Moderne Buchkunst seit 1960 - Eine private Sicht -  
Aktuelles
Ausstellungen
Künstlerworte
Kataloge Sammlung Grüner
Moderne Buchkunst
Künstlerbücher
Sprechende Bücher
Alte Buchkunst
Über das Sammeln
Links
 

Niederlande


2 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 1


Autor 569Jaspers, Ylonka Elisabeth
TitelOhne Titel (3 Bände)
OrtBreda
LandNiederlande
Jahr2007
EditionJaspers, Ylonka Elisabeth (Selbstverlag)
KünstlerJaspers, Ylonka Elisabeth
TechnikUnterschiedliche Techniken
AusstattungNicht paginiert, ca. 24 x ca. 15,5 cm, Pappband, der durch zahlreiche Montagen und Collagen zum geöffneten Buchobjekt verwandelt wurde
AuflageUnikatbuch
AnmerkungenDer umfangreiche Text wurde von der Künstlerin auf niederländisch von Hand geschrieben und auf die Buchseiten montiert; der Einband und zahlreiche Seiten sind mit Malerei und aufwendigen dreidimensionalen Montagen versehen, die es nicht mehr erlauben, das Buch zu schließen. Diese Buchinstallation besteht aus drei Künstlerbüchern, die auf einem von der Künstlerin eigens angefertigten Podest stehen.

Ylonka Elisabeth Jaspers wurde 1984 in Roosendaal (Niederlande) geboren. Die als autistisch geltende Ylonka wurde bereits in ihrer Schulzeit gefördert und fand nach Abschluss ihrer Schullaufbahn im Atelier "Artilabo" in Breda die Möglichkeit, ihrer großen künstlerischen Begabung nachzugehen. 2007 erhielt sie den 3. Preis beim euward-Wettbewerb und wurde im Münchner Haus der Kunst ausgestellt. Nachfolgend ein Zitat aus dem Katalog zu diesem Kunstpreis:

"Der inhaltlichen Vielschichtigkeit ihres Schaffens entspricht die Diversität der Formen, Techniken und Medien, deren sich Jaspers bei der Umsetzung bedient. Unterschiedliche Materialien, gesammelte Objekte, Fotos, Kleidungsstücke, werden in Collagen und Montagen verarbeitet und mit Zeichnungen und Texten kombiniert. In Jaspers Werken nimmt Schrift und Literatur einen großen Stellenwert ein, steht oft gleichberechtigt neben Zeichnung, Malerei oder Material-Montage. Eine der vielen Ambitionen der Künstlerin ist es seit langem, sich auch durch Dichten und Schreiben zu verwirklichen." (Augustinum Stiftung und Klaus Mecherlein - Hrsg. -, euward - 4. europäicher Kunstpreis Malerei und Grafik von Künstlern mit geistiger Behinderung, München, 2007, S. 53)

 
nach oben | zur Übersicht

Autor 610McCarthy, Anna
TitelRevolution and its muses
OrtNijmegen
LandNiederlande
Jahr2011
EditionMcCarthy Anna (Selbstverlag)
KünstlerMcCarthy, Anna
TechnikDrucke auf dem Risograph
AusstattungNicht paginiert, 28,5 x 21,8 cm, kartoniert, Buchblock mit Halbleinenrücken in den Kartoneinband montiert, Kartoneinband mit Namen der Künstlerin und Buchtitel bedruckt, zweiseitig bedruckter Schutzumschlag (Aussenseite vorne: Collage, hinten: Impressum; Innenseite mit dem Schriftzug "Hallo"), jede Seite perforiert, so dass sie herausgetrennt werden kann
Auflagekeine Angaben
AnmerkungenTexte und Bilder der Münchner Künstlerin Anna MCCarthy. Die Texte und Bilder beschäftigen sich mit den dunklen Aspekten des menschlichen Lebens: Schmerz, Rebellion, Widerstand, Liebeskummer. Die letzte Seite endet mit dem Satz "Times up brothers and sisters". Auf der hinteren Klappe des Schutzumschlags findet sich der Satz "I wish I were a muse/I would/use abuse and amuse you". Auf der Innenseite des Kartoneinbands, verdeckt durch die vordere Klappe des Schutzumschlags, reagiert die Künstlerin darauf mit dem handschriftlichen Eintrag "Dedicated to Herr Grüner. You are my true muse and I will use, abuse and amuse you/Yours truly,/Anna McCarthy/2012".
In zumeist kräftigen Farben werden Texte und Bilder collagiert, manchmal auch humorvoll in der Form eines Ausschneidebogens dargestellt. Die Perforation ermöglicht es, Bilder und Texte heraus zu trennen und in einer anderen Form zu präsentieren.

Diese Publikation entstand im Rahmen von "KNUSTs Work Holiday series ART PRISON # 2.
 
nach oben | zur Übersicht

Niederlande
2 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 1