Moderne Buchkunst seit 1960 - Eine private Sicht -  
Aktuelles
Ausstellungen
Künstlerworte
Kataloge Sammlung Grüner
Moderne Buchkunst
Künstlerbücher
Sprechende Bücher
Alte Buchkunst
Über das Sammeln
Links
 

Litauen


2 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 1


Autor 342Masaitiene, Nomeda
TitelOhne Titel
OrtOhne Ort (Kaunas)
LandLitauen
Jahr2002
EditionMasaitiene, Nomeda (Selbstverlag)
KünstlerMasaitiene, Nomeda
TechnikRadierungen mit CAD-Druck
AusstattungNicht paginiert (32 Blatt), 41,5 x 34 cm, Stoffeinband mit
Lederbindung und montiertem Bild auf dem Vorderdeckel
Auflage1/2
AnmerkungenAuf dem letzten Blatt von der Künstlerin nummeriert, signiert und datiert. Dieses Künstlerbuch entstand als Diplomarbeit an der Kunstakademie in zwei Exemplaren. Es hat die Aufmachung eines alten Fotoalbums, obwohl alles neu angefertigt wurde. Die Texte sind handschriftlich eingefügt, die Bilder des Albums wurden zunächst in den Computer eingescannt und bearbeitet, dann legte die Künstlerin Originalradierungen darüber. Dadurch entstehen erstaunliche dreidimensionale Effekte, die noch dadurch verstärkt werden, dass 16 der 32 Blatt durchscheinende Pergamentpapiere sind, die sich mit der jeweils vorhergehenden und nachfolgenden Seite überlagern. Beiliegend Karte mit Informationen zum Buch und Foto von dem litauischen Stand auf der art frankfurt 2002, an dem dieses Buch erworben wurde. Thema des Buches sind Erinnerungen, Verstreichen der Zeit und die Menschen, denen man in dieser Zeit nahe stand.
 BilderBilderBilderBilder
BilderBilder
nach oben | zur Übersicht

Autor 462Vaitiekunaite, Ausra
TitelLies es nicht
OrtVilnius
LandLitauen
Jahr2000
EditionVaitiekunaite, Ausra (Selbstverlag)
KünstlerVaitiekunaite, Ausra
TechnikAquarelle
AusstattungNicht paginiert, 21 x 13,6 cm, Metall mit Applikationen
AuflageUnikatbuch
AnmerkungenDas Buch wurde auf der zweiten internationalen Künstlerbuchtriennale in Vilnius 2000 zum Thema "Apokalpse" ausgestellt und ist im dazugehörigen Katalog auf der Seite 118 abgebildet. Der metallene Einband ist mit Stacheldraht und Teilen eines Uhrwerks besetzt, die es sehr schwer machen, es zu lesen (Titel: "Lies es nicht.") Neben einigen weißen Seiten enthält das Buch einen Text des Philosophen Jean-Francois Lyotard. Fast alle Seiten sind übermalt und teilweise in Gold und Silber beschriftet bzw. mit Skizzen versehen. Das Werk ähnelt einem Zauberbuch, das nur der Wissende mit größter Vorsicht dechiffrieren kann." Apokalypse" meint in Bezug auf dieses Buch auch: Zerstörung des Wissens und dabei Freilegung archaischer Bilder, die keines Textes mehr bedürfen. Beiliegend Fotografie, die den Stand mit diesem Buch auf der Art Frankfurt zeigt.
 Bilder
nach oben | zur Übersicht

Litauen
2 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 1