Moderne Buchkunst seit 1960 - Eine private Sicht -  
Aktuelles
Ausstellungen
Künstlerworte
Kataloge Sammlung Grüner
Moderne Buchkunst
Künstlerbücher
Sprechende Bücher
Alte Buchkunst
Über das Sammeln
Links
 

Frankreich


8 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 2

Ergebnisseiten:
1 | 2


Autor 559Crombie, John
TitelWhen the Cats Away
OrtParis
LandFrankreich
Jahr1983
EditionKickshaws
KünstlerBourne, Sheila
TechnikOffsetdruck
AusstattungNicht paginiert, 20 x 17,3 cm, Spiralbindung
Auflage650 Exemplare; die Nummern 1 - 50 von Autor und Künstlerin signiert
AnmerkungenAuf dem Titelblatt von John Crombie signiert.
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 646Cantrell, Daniel
TitelBlack Goo
Ortkeine Angabe (Marseille)
LandFrankreich
Jahr2012
EditionLe Dernier Cri
KünstlerCantrell, Daniel
TechnikSiebdrucke (achtfarbig)
AusstattungNicht paginiert (10 Blatt), 29,6 x 20,9 cm, illustrierter Kartonband mit losem ausklappbaren Schutzumschlag in Farbe
Auflage200 Exemplare
AnmerkungenCantrell führt den Betrachter mit seinen Bildern in eine Welt des Horrors, die mit nur wenigen textlichen Verweisen wie z. B. "Goad us Evil", "Suicidal Tendencies" auskommt. Verstärkt wird der Eindruck noch durch die aggressive Farbigkeit der Siebdrucke. Zwischen die Einzelbilder ist eine Comicerzählung eingestreut, auch deren Texte und Bilder sind bösartig.

"Todessymbole ... sind seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts fester Bestandteil verschiedener jugendkultureller Szenen." (aus der Ankündigung zum Buch von Agnes Trattner, "Symbolik zwischen Leben und Tod", 2015, Mail 31.08.2015 http://shop.jugendkulturen.de)
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 409Gutierrez, Roberto
TitelPlages Nr. 40 & 59
OrtParis
LandFrankreich
Jahr1988
EditionPlages
KünstlerDiverse Künstler
TechnikMischtechnik, Objekte
AusstattungNicht paginiert, 29,6/29,4 x 21 cm, kartoniert
Auflage895/1000 bzw. 845/1000
AnmerkungenKünstlerzeitschrift aus Frankreich, der zahlreiche Objekte beigegeben sind und die - ähnlich "Pips" - den Kunstbetrieb gekonnt ironisiert. Die Nr. 40 erschien zum zehnjährigen Bestehen der Zeitschrift.
 BilderBilderBilder
nach oben | zur Übersicht

Autor 645Hagelberg, Matti
TitelUnfinished/Abandoned
OrtMarseille
LandFrankreich
Jahr1994/2010
EditionLe Dernier Cri
KünstlerHagelberg, Matti
TechnikSiebdrucke (farbig)
AusstattungUnterschiedliche Paginierung (römisch, lateinisch bzw. fehlend), 17,8 x 17,4 cm, illustrierter kartonierter Einband mit ausklappbarem und auf beiden Seiten bedrucktem Schutzumschlag
Auflage200 Exemplare
AnmerkungenBei dem Buch "Unfinished/Abandoned" handelt es sich um eine fantastische Graphic Novel des finnischen Comic-Künstlers Matti Hagelberg, die - 1994 begonnen - nie beendet und schließlich vergessen wurde. Erst 17 Jahre später greift er das Buch wieder auf und publiziert es in seinem unfertigen Zustand bei Le Dernier Cri in Marseille. In seinem ausführlichen Vorwort schreibt der finnische Künstler: "Otherwise I dont have much regret not finishing up this thing. Its propably perfect as it is."
In diesem Vorwort beschreibt Matti Hagelberg das ursprüngliche Konzept des Buches ausführlich: Er wollte sieben miteinander verknüpfte Erzählstränge schaffen, die sich an einem Punkt der Geschichte träfen, sich wieder trennen würden, um 13 unterschiedliche Enden der Geschichte entstehen zu lassen. Dieser komplexe Ansatz, erschwert durch die Tatsache, dass sich die Sprache der Charaktere bei deren Reise in das Weltall von Finnisch zu "Cyberish" ändern würde, und durch das Problem, dass zu diesem Zeitpunkt in Finnland Hagelbergs Arbeitsmaterial ("scraperboard") nicht mehr erhältlich war, führte zur Beendigung der Arbeit an diesem Buch. Das Unfertige des Buches hat jedoch seinen Reiz: Die Seitenzahlen stimmen nicht und der Text mancher Sprechblasen fehlt. Als scheinbare Erleichterung für den Leser werden die Texte auf den letzten beiden Seiten übersetzt, aber da ein Teil davon spiegelverkehrt ist, ist dies auch nur bedingt brauchbar.
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 647Lateurprecoce, Jacky
TitelGnon
Ortkeine Angabe (Marseille)
LandFrankreich
Jahrkeine Angabe (ca. 2012)
EditionLe Dernier Cri
KünstlerLateurprecoce, Jacky
TechnikSiebdrucke (farbig)
AusstattungNicht paginiert (10 Blatt), 29,3 x 20,8 cm, illustrierter Kartonband mit losem ausklappbaren Schutzumschlag in Farbe
Auflagekeine Angabe
AnmerkungenDer französische Titel "Gnon" bedeutet "Faustschlag", "Hieb". Wie das Künstlerbuch "Black Goo" führt auch dieses Werk mit seinen monströsen Gestalten, die Alpträumen zu entstammen scheinen, und mit seiner farbagressiven Ästhetik in die abgründige Welt des Horrors. Die Wiedergabe visionärer Endzeitstimmungen ist zentrales Thema.

Ausgangspunkt dafür sind die Grausamkeiten des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Auf einer Seite findet sich z. B. ein Verweis auf eine Person namens Millosev. Gemeint sein könnte Slobodan Milosevic, ein serbischer Politiker und zentrale Figur der Jugoslawien-Kriege, der vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag 1999 der Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt wurde, darunter Völkermord, Kriegsverbrechen und Deportationen.

Auch hier handelt es sich um ein Beispiel für das Interesse mancher jugendkultureller Szenen an Todessymbolen als Möglichkeit der Bewältigung der eigenen Vergänglichkeit.
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 158Triade (Hrsg.)
TitelVerve. Revue artistique et littraire, Vol. VI, No. 23
OrtParis
LandFrankreich
Jahr1949
EditionEditions de la revue Verve
KünstlerMatisse, Henri
TechnikLihografie
AusstattungNicht paginiert, 35,5 x 26,8 cm, Pappband mit lithografischem
Schutzumschlag
AuflageKeine Angaben
AnmerkungenEin Exemplar der legendren Knstlerzeitschrift mit einer Lithografie von Henri Matisse auf dem Umschlag. Die Bilder des Bandes stellen die faksimilierten Seiten eines Manuskripts aus dem Jahre 1457 dar, dessen Original in der Wiener Nationalbibliothek aufbewahrt wird und 1947 in Wien ausgestellt wurde. "Knig Ren d'Anjou, Le Coeur d'Amour pris." Die Zeitschrift enthlt 16 faksimilierte und auf die Seiten montierte Tafeln, sehr aufwendig und unter Verwendung von Gold gedruckt und einen Kommentar von Andr Chamson, in dem jede einzelne Tafel beschrieben wird. Das Heft zeigt auf hervorragende Weise die Verbindung von Avantgarde-Kunst mit traditioneller mittelalterlicher Buchmalerei und drckt damit den hohen Anspruch der knstlerischen Avantgarde in der Mitte des 20. Jahrhunderts, vier Jahre nach den Schrecken des 2. Weltkriegs aus.
 BilderBilderBilder
nach oben | zur Übersicht

Frankreich
8 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 1 von 2

Ergebnisseiten:
1 | 2