Moderne Buchkunst seit 1960 - Eine private Sicht -  
Aktuelles
Ausstellungen
Künstlerworte
Kataloge Sammlung Grüner
Moderne Buchkunst
Künstlerbücher
Sprechende Bücher
Alte Buchkunst
Über das Sammeln
Links
 

Deutschland


10 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 25 von 2

Ergebnisseiten:
1 | 2


Autor 114Tawada, Yoko
Titel13
OrtGotha/Berlin/Chemnitz
LandDeutschland
Jahr1998
EditionEdition Balance / Galerie EIGEN + ART
KünstlerNicolai, Carsten
TechnikHolzdrucke (13), figürliche Stanzungen und Konstellationen (13)
AusstattungNicht paginiert, 31,8 x 23,7 cm, Broschur (japanische Bindung)
in traditioneller Kassette
Auflage2/50 (+ 10 römisch nummerierte Künstler- und Verlegerexemplare)
Anmerkungen10. Veröffentlichung der Edition Balance in gemeinsamer Ausgabe mit der Galerie EIGEN + ART, Gerd-Harry Lybke, Berlin. Der Band enthält 13 Texte von Yoko Tawada, die hier erstmals in Buchform veröffentlicht werden; 9 Texte erscheinen in deutscher und 4 Texte in japanischer Sprache. Nicolai schnitt mit der Säge Kreise in das Holz, mit dem er dann nach dem Prinzip der verlorenen Form druckte. Die Herstellung der Stanzungen nach Entwürfen des Künstlers erfolgte im Atelier Buchkunst der Edition Balance. Die aufgebundene Auflage wurde von beiden Künstlern individuell überarbeitet. (Bleistift"zeichnung" von Nicolai, japanische Gedichtzeile von Tawada als Autograph.) Im Impressum von Carsten Nicolai und Yoko Tawada (in japanischer Schrift!) signiert. Im Innendeckel der Kassette befindet sich eine CD mit 13 Tonstücken von Carsten Nicolai mit yoko und noto. Beiliegend Faltkarte, die das Erscheinen des Buches zur ART Frankfurt 23. - 26.04.1999 ankündigt mit 2 ausgestanzten Figuren (Aufdruck "Carsten Nicolai - Balance 1.1. H 20"), die der Einladung zur Art Frankfurt beigelegt wurden. Die zum Buch gehörige CD wurde vom Künstler - zur Verärgerung mancher Sammler - auch nach Monaten noch nicht fertiggestellt. Zum einen war der Künstler mit den ersten Tonträgern unzufrieden, zudem wird er aufgrund seiner Teilnahme an der documenta X mit Projekten überhäuft, die ihm zu einem kontinuierlichen Arbeiten wohl zu wenig Zeit lassen. Ende Oktober 1999 wurde der Tonträger schließlich an die Sammler versandt. Um engeren Kontakt zu seinem Galeristen Judy Lübke zu haben, ist Carsten Nicolai inzwischen von Chemnitz nach Berlin (Berlin-Mitte: Linienstraße) umgezogen.
 Bilder
nach oben | zur Übersicht

Autor 115Jansen, Johannes
TitelStandort. Endpunkt und Ausgang
OrtGotha, Berlin, Leipzig
LandDeutschland
Jahr1995
EditionEdition Balance / Galerie EIGEN + ART
KünstlerNicolai, Carsten
TechnikLithografien (56)
AusstattungNicht paginiert, 37,5 x 28,6 cm, Halblederband mit geprägter Grafik im Schuber
Auflage2/50 (+ 10 römisch nummerierte Künstler- und Verlegerexemplare)
Anmerkungen"Jansens Texte sind keine gefällig unterhaltende Prosa. In 56 Notizen hält er Gedankensplitter, Stimmungen, Frustrationen fest. Manchmal ist es nur ein Wort, eine Sentenz, nie ist es mehr als eine halbe Seite. Gerade das Fragmentarische habe ihn gereizt, meint Nicolai: Ich wollte vermeiden, daß die Graphik den Text illustriert und habe mir aus jeder Notiz nur einen Begriff gesucht, zu dem ich meine bildnerische Idee entwickele. ... Es gibt auch Buchseiten, wo der Text entfällt. Dann entstehen die reizvollsten abstrakten Lithographien Nicolais. Entlassen aus Bedeutungsschwere, scheint er mit Stein und Tusche ein bizarres Spiel zu treiben. Neben Konfigurativem findet sich auch immer wieder Figürliches. Motive, die den Künstler seit Jahren beschäftigen, tauchen wieder auf." (Ulrike Uhlig, in: neue bildende kunst, 1/1996)
Häufig erinnern Jansens Texte Vergangenes: "Er wollte uns von der Tatsache seines Abgrunds überzeugen./Die Erinnerung an den offenen Blick,/mit dem uns der Verzweifelte seine Freude zu verstehen gab ... ." (Text Nr. 34)
Der Text Nr. 41 lautet "Der Bruder im Schafspelz". Der von Nicolai gewählte Begriff ist "Bruder". Die Lithografie zeigt die Silhouette eines Menschen, der von einem Umhang bedeckt wird.

7. Veröffentlichung der Edition Balance als Gemeinschaftsausgabe mit der Galerie EIGEN + ART von Judy Lybke. Herausgabe und Buchgestaltung durch Henry Günther. Auf dem hinteren Vorsatz signiert von Autor und Künstler, im Impressum nummeriert. Mit einer zusätzlichen Zeichnung von Carsten Nicolai für den Sammler ("ein AUGE für Herrn Grüner"). Beiliegend gefaltete Siebdruckgrafik des handschriftlichen Textes von Johannes Jansen mit dem von Nicolai herausgesuchten Begriff, in Handschrift über den Text gesetzt und von Autor und Künstler signiert.. Ferner beiliegend Zeitungsartikel und Materialien.

Dazu gehörig der Entwurfsband für dieses Künstlerbuch als umfangreiches Konvolut loser Bögen mit Textdruck und montierter Grafik/Fotokopie, von Nicolai signierter Andrucke und 12 handschriftlich korrigierten DIN A4-Blättern mit den Texten und zwei Entwürfen für das Impressum. Alles teilweise versehen mit handschriftlichen Anweisungen, u. a. an H. K. Göbel (Steindruckpresse Chemnitz). Zwischen zwei Pappen liegend, die auch als Vorlage für den Einband dienen (mit Anweisungen und Deckelmontage).
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 112Rimbaud, Arthur
TitelVogelmenschen
OrtGotha
LandDeutschland
Jahr1999
EditionEdition Balance / Atelier-Buchkunst
KünstlerOffhaus, Thomas
TechnikHolzschnitte (14 + 2, farbig, Radierung, Zeichnung (aquarelliert)
AusstattungNicht paginiert (11 Blatt), 48,8 x 38,4 cm, Halbleinenband mit
Farbholzschnitt in Kassette mit beigegebener CD
Auflage3/7
AnmerkungenAuf dem hinteren Buchdeckel innen vom Knstler signiert und datiert "12/99". Text in Deutsch als Holzschnitt gedruckt. Insgesamt 14 Holzschnitte, teilweise bermalt, ein weiterer auf dem Einband, einer beigelegt. Titel mit zustzlichem Aquarell und Widmung fr den Sammler. Beiliegend ein Farbholzschnitt ("3/7/Der Vogelmensch/Thomas Offhaus 1999"), rckseitig mit handschriftlichem Brief an den Sammler und eine Radierplatte (mit Abzug: "e.a./Vogelmenschen I/Thomas Offhaus 2000", rckseitig mit Widmung an den Knstler), die mit Hilfe der Holzschnittplatte hergestellt wurde. Diese Radierplatte wurde dem Sammler zum 50. Geburtstag durch den Knstler berreicht und ist auf der Rckseite mit einem Gru versehen. Beiliegend auch die Einladungskarte zu der Ausstellung "Vogelmenschen" von Thomas Offhaus in der Galerie im Kunsthaus Erfurt 1999 mit handschriftlichem Text des Knstlers an den "Haushalt R. Grner".
 BilderBilderBilderBilder
BilderBilderBilder
nach oben | zur Übersicht

Autor 117Braun, Volker
TitelSalute, Barbaren
OrtGotha/Berlin
LandDeutschland
Jahr2001
EditionEdition Balance
KünstlerOffhaus, Thomas
TechnikRadierungen (7 einseitig, 1 zweiseitig, 1 vierseitig), Zeichnung
Ausstattung53 (LIII) S., 38,2 x 27,5 cm, Halbleder in Kassette mit Blindprägung auf Vorderdeckel
Auflage1/50
AnmerkungenBalance Press II, zweisprachig Englisch-Deutsch, Übersetzung von Jan van Heurck/USA. Die Signaturen von Autor und Künstler und die Nummerierung befinden sich am Ende des Textes auf einem eigenen Blatt und nicht - wie meistens der Fall - im Impressum. Bei vorliegendem Buch handelt es sich um ein Exemplar der auf 15 Stück begrenzten Vorzugsausgabe mit einer zusätzlichen Radierung von Thomas Offhaus und einem handschriftlichen Text von Volker Braun auf diesem Blatt. Die VA liegt in einer Kassette. Für das zusätzliche Blatt, Halblederband und Kassette mußte nur der Preis der Ausgabe B gezahlt werden, was der Editeur Henry Günther als Geschenk für seine treuen Kunden bezeichnete. Auf dem Blatt neben dem Impressum findet sich eine Bleistiftzeichnung des Künstlers Thomas Offhaus für den Sammler, betitelt "Für Reinhard", signiert und datiert "12/V/02." Eine der virtuosen Radierungen ist aufklappbar und ergibt in diesem Zustand eine Länge von 104 cm!
 BilderBilderBilderBilder
BilderBilderBilderBilder
BilderBilder
nach oben | zur Übersicht

Autor 553Offhaus, L.
TitelDer Schornsteinfeger und die wilden Fliegen
Orto. O. (Gelbensande)
LandDeutschland
Jahr2011
EditionAtelier Buchkunst
KünstlerOffhaus, Thomas
TechnikRadierungen (18, handkoloriert/sw), Aquarell, Collagen
AusstattungNicht paginiert (28 S.), 20 x 13 cm, Halblederband, Vorderdeckel mit Titeletikett, marmoriertes Bezugspapier des Einbands auf vorderem und hinterem Deckel mit je einem Aquarell
Auflage4/7
AnmerkungenDer Text stammt vom Sohn des Künstlers. Unikate Variante eines Künstlerbuches in kleiner Auflage. Der Einband wurde auf Wunsch des Sammlers bemalt. Auf der Innenseite des Vorderdeckels mit einer handschriftlichen Widmung des Künstlers an Reinhard Grüner: "Lieber Reinhard, ich hoffe, Du findest eine Figur in dieser kleinen Geschichte, mit der Du Dich identifizieren kannst. Herzlich Dein Thomas Offhaus; Gotha, den 26.11.2011".
 
nach oben | zur Übersicht

Autor 635Okakura, Kakuzo; Ota, Yasutomo (Hrsg.)
TitelDas Buch vom Tee/Der Teeraum - Stätte der Phantasie, der Leere und des Unsymmetrischen
OrtHalle (Saale)
LandDeutschland
Jahr2015
EditionOta, Yasutomo (Selbstverlag)
KünstlerOta, Yasutomo
TechnikKleister, mit Teeblättern gefärbt
AusstattungZwillingsband mit zwei gegenständigen Buchblöcken, die beim Öffnen des Buches erscheinen und links und rechts außen mit einer japanischen Bindung am gefalteten Einbandpapier befestigt sind; nicht paginiert (links: 23 Bögen, rechts: 24 Bögen), jeweils einseitig bedruckt, 22 x 30 cm, die obere und untere Kante des geschlossenen Buches abgeschrägt, damit der Eindruck eines Teebeutels entsteht. Der untere Buchblock hängt an einem Faden, der an einem Karton befestigt ist und mit dem Titel des Buches in drei Sprachen bedruckt ist - auch hier die Analogie zu einem Teebeutel. Das Buchobjekt liegt in einer überaus leichten Holzkassette, die mit dem Titel des Buches in drei Sprachen bedruckt ist. Der Druck erfolgte im Handoffset (Stephan Rosentreter) in der Avenir, RoGothic auf Hanga Kouzo Kawachi Papier, 47 g/qm.
Auflage4/23
AnmerkungenJede Textseite des linken Buchblocks findet ihre grafische Entsprechung in einer Bildseite des rechten Buchblocks. Der dreisprachige Text (Deutsch, Englisch, Japanisch) wurde von Seite zu Seite in variierenden Blöcken gesetzt. Diese Blöcke finden sich als reine Fläche ohne Text auf der gegenüberliegenden Seite wieder, gedruckt mit von Teeblättern gefärbtem Kleister. So verwandeln sich die Textblöcke jeder Seite zu jeweils unterschiedlichen Grundrissen eines Teehauses.

"Das Buch entstand als Semester-Projekt zum Thema Erinnerung in der Fachklasse Buchkunst an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bei Prof. Sabine Golde und Stefan Gunnesch." (aus dem Impressum) Die Verarbeitung des gesamten Buches und die Umsetzung des künstlerischen Konzepts ist von überaus beeindruckender Qualität.

Im Impressum nummeriert, signiert und mit einer Widmung an den Sammler versehen: "für Herrn Grüner,/mit Dank für die schöne Zeit bei Ihnen./Herzlich, Yashi"
 
nach oben | zur Übersicht

Deutschland
10 Einträge (sortiert nach Künstler)
Seite 25 von 2

Ergebnisseiten:
1 | 2